Veranstaltungen und Ereignisse 2014

 

Gottfried Böttger und Bertram Kloss

Die Geschichte des Boogie

22. März 2014

Auch wenn der Künstler vieles aus dem ersten Konzert wiederholt hat, war das Publikum erneut begeistert. Auch das Zusammenspiel mit Bertram Kloss brachte viele interessante Aspekte. Absoluter Höhepunkt war die spontane "Aftershow - Party", bei der die noch anwesenden Gäste in den Genuss vielfältiger musikalischer Darbietungen kamen.


Fahrradtour durch die Gemeinde Neuenkirchen

25. Mai 2014

Der Wettergott meinte es gut mit uns und die Tour durch die Gemarkung Neuenkirchen zu von den Eheleuten Neuenhäuser ausgewählten und in launischer Art kommentierten Kunstwerken in der Landschaft wurde zu einem unvergesslichen Erlebnis. Der anschliessende Ausklang bei Kaffee und Kuchen und der Präsentation von Bildern der Teweler Malerinnen Ulrike Bosselmann und Anne Lülfs war der gelungene Abschluss einen schönen Tages. 


 

 

Thorsten Finner

13. Juni 2014

Ein begeisternder Auftritt auf hohem Niveau - wer nicht dabei war, hat ein beeindruckendes Erlebnis versäumt!

Presse:

http://www.kreiszeitung.de/lokales/rotenburg/bothel-ort120353/hemslinger-brockwischenhus-erlebt-atmosphaerisch-dichtes-konzert-3634362.html


 

  

Staudenmarkt am Brockwischenhus

11. Oktober 2014

Bei strahlendem Wetter und regem Zuspruch entwickelten sich viele Fachgespräche um Gärten und deren Gestaltung - auch bei Kaffee und Butterkuchen.


Trio Sax und Schmalz

 08. November 2014

Sax  und Schmalz - Gott erhalt´s (so würde der Bayer sagen). Mit ihrem Humor und ihrem musikalischen Können haben es die 3 Doctores humoris causa geschafft, die Tristesse des Novembers einen Abend lang vollkommen vergessen zu lassen. 

Presse:

http://www.kreiszeitung.de/lokales/rotenburg/bothel-ort120353/trio-sax-schmalz-bringt-ausverkauftes-brockwischenhus-brodeln-4434784.html


 

Theater Metronom

Dritter Engel, vierte Reihe

18. Dezember 2014 

Im weihnachtlich geschmückten Brockwischenhus waren alle Stühle besetzt mit Zuschauern in bester Stimmung. Es gab viel Szenenapplaus, was wiederum die Darstellerin und Musiker zu besonderer Spiellaune bewegte. Man hatte die Herdmannkinder deutlich vor Augen, konnte nachempfinden, wie die Vorbereitungen auf das Krippenspiel in ihnen unbekannte Empfindungen auslösten. Eine Eugenia Herdmann mit ihrer Babypuppe im Arm weint am Schluß - die Zuschauer konnten es gut verstehen.
Die schwungvollen Interpretationen der alten Weihnachtslieder, besonders auch das Flötenspiel der drei Akteure als Ausklang, rundeten dieses beeindruckende Gastspiel des Theater Metronom ab.
 

 

(Pressefoto C.Richter)

Presse:

http://www.kreiszeitung.de/lokales/verden/langwedel/theaterfahrt-einem-feinem-nebeneffekt-3292410.html


Jahreshauptversammlung
am 28. Februar 2014


Helen Schneider

Fahrt zum Auftritt in der Music-Hall Worpswede
am 21.Februar 2014

Ein schöner und gelungener Abend