Literatur-Talk im Brockwischengarten

Autorin Katja Oskamp und Moderator Gerwig Epkes

Autorin Katja Oskamp im Gespräch mit Moderator Gerwig Epkes zu ihrem Roman Marzahn, mon Amour – Geschichten einer Fußpflegerin

Endlich ist soweit, es geht wieder los! Nach mehr als einem Jahr corona-bedingter Pause freuen wir uns, nun unser Programm wiederaufzunehmen – und auf euch! In einem Literaturtalk Open Air im Bauerngarten am Brockwischenhus liest am Samstag, den 17. Juli 2021 die Autorin Katja Oskamp aus ihrem Roman Marzahn, mon Amour – Geschichten einer Fußpflegerin und spricht mit Moderator und Literaturredakteur Gerwig Epkes – über’s Schreiben, die Fußpflege und womöglich auch die mittleren Jahre.

Der Roman „Marzahn, mon Amour“

Denn es sind die mittleren Jahre, über die Katja Oskamp in ihrem Roman schreibt. Die mittleren Jahre, in denen die Autorin noch einmal etwas völlig Neues probierte. Nachdem das Kind groß, der Mann krank und das Schreiben wenig erfolgreich geworden ist, macht sie eine Weiterbildung. Zur Fußpflegerin. Und beginnt im Berliner Stadtteil Marzahn zu arbeiten, am östlichen Rand von Berlin mit großen Plattenbauten aus DDR-Zeiten und vielen unterschiedlichen Menschen.

Da gibt es die Zustimmungskünstlerin, Frau Blumeier, die mit ihrer guten Laune den Vorsatz der Fußpflegerin, dass jede Kundin den Laden fröhlicher verlassen muss, als sie hereinkam, schwer herausfordert. Oder Herr Pietsch mit seiner Herzsportgruppe, der ehemalige SED-Funktionär, ein wandelnder Posten, für dessen Vertrauen die Fußpflegerin zuerst DDR-Feiertag aufsagen und Lieder singen muss. Oskamp portraitiert ihre Kunden und Kundinnen in sehr schönen Passagen. Ausschnitthaft natürlich und stets von unten hinaufblickend, von den Füßen der Klienten hoch zu ihren Köpfen, die über ihr auf dem hinaufgefahrenen Stuhl thronen.

„Katja Oskamp braucht nicht viele Worte, um ein ganzes Leben zu erzählen. Normale Leute, ein kaum beachteter Ort – spektakuläre Geschichten.“

Bov Bjerg

Unsere Gäste

Katja Oskamp selbst, geboren 1970, wuchs auch in Berlin auf und studierte später Theaterwissenschaften sowie am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Ihr Debüt Halbschwimmer, eine Sammlung von Erzählungen über das Aufwachsen in der DDR, veröffentlichte sie 2003. Ihr Roman Marzahn, mon Amour – Geschichten einer Fußpflegerin, der 2019 erschien, avancierte zum Bestseller und erfuhr viel Lob von der Kritik. In diesem Jahr war das Buch außerdem ausgewählt für die Lesekreiswoche „Berlin liest ein Buch“ – und wurde damit zum Stadtgespräch in ganz Berlin.

Bei uns am Brockwischenhus spricht Oskamp nun mit Gerwig Epkes. Der langjährige Literatur- und Feature-Redakteur beim Radiosender SWR2 ist eine feste Größe als Moderator in der Literaturszene und darüber hinaus. Unter anderem moderierte und verantwortete Epkes lange Jahre die SWR Bestenliste, in die eine Jury aus 30 renommierten Literaturkritikern und Kritikerinnen jeden Monat zehn Bücher einwählen. Geboren in Aurich hat Epkes den Norden für sein Studium in Rechtswissenschaften, Germanistik und Sinologie verlassen – und kommt jetzt aber gern für einen Literaturtalk mit Oskamp zurück.

Samstag, 17. Juli 2021, 19.30 Uhr
Literatur-Talk im Brockwischengarten
Katja Oskamp im Gespräch mit Gerwig Epkes zu ihrem Roman Marzahn, mon Amour


Der Eintritt ist frei, um Voranmeldung über das Kartentelefon (Tel. 0160-4531868) wird gebeten

Bitte einen Zettel mit den Kontaktdaten mitbringen oder vor Ort über die Luca-App oder die Corona-Warn-App registrieren

Auf dem Gelände gilt die Maskenpflicht für alle. Am Platz dürfen Masken abgenommen werden.

Alle Leseratten und Geschichten-Fans also aufgepasst – und auch alle, die endlich wieder Lust auf einen ordentlich Schnack haben und sich für das Leben anderer Leute interessieren: Füße waschen nicht vergessen und dann sehen wir uns für einen Abend voller Gespräche und Literatur. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, um Voranmeldung zur Kontaktnachverfolgung wird unter der Nummer des Kartentelefons gebeten. Auch bei schlechtem Wetter finden wir eine Ausweichlösung ins Trockene.